WIR als Menschheit begegnen uns:

Freie spirituelle Treffen,
ohne Dogmen und Mitgliedschaft.

Ist es möglich?   Das Experiment läuft...

Das Transformale Netz schafft Raum für freie spirituelle Begegnungen ohne Guru, Dogmen und Mitgliedschaft.  

Beim Transformalen Netz handelt es sich um ein experimentelles Live-Begegnungsforum, das ein seelisch nährendes Zusammen-SEIN mit dem aktiven, synergetischen Zusammen-WIRKEN verbindet. Einerseits feiern wir unser Menschsein in offener und inniger Atmosphäre, andererseits verarbeiten wir miteinander Wahrnehmungen zur aktuellen Weltlage und befassen uns mit alternativen Forschungen und zukunftsweisenden Projekten.
Es ist eine sinnorientierte Gemeinschaft, die auch der Bedeutung gemeinsamer Lernprozesse im Miteinander jenseits von Zweckgemeinschaft nachgeht. Dieses gemeinsame Experiment möchte hier auf Erden ein heilsames seelisches Erinnerungsfeld als bewusstes Fest der Liebe in einem synergetischen Miteinander unter Welt-Engagierten erschaffen, die auch hinter die Kulissen schauen und sich in der Tiefe austauschen wollen.

Wir wache Menschen reichen einander die Hände!

Mystiker, Meditierende, Esoteriker, gesellschaftspolitisch Engagierte, unabhängige Wahrheitssucher, versehentlich Erleuchtete und generell an Gemeinschaft Interessierte sind eingeladen. Menschen verschiedenster spiritueller Sozialisierung tauschen sich im Transformalen Netz auf persönliche Art über ihren spirituellen Weg und ihre aktuelle Sinnerfüllung oder ihrer Sehnsucht danach aus.

Durch die in dieser Vielfältigkeit entstehende weitgeistige Atmosphäre der TN-Treffen fühlen sich vor allem Menschen zum TN hingezogen, die bereit sind, jenseits der Mainstream-Propaganda die derzeitige Lehrmeinung im Bereich Wirtschaft und Wissenschaft zu hinterfragen. So wird es möglich, unsere momentane groteske Weltlage miteinander und durch diesen Zusammenhalt lebensbejahend zu verarbeiten. Während wir uns im TN der globalen, spirituellen Krise innerlich stellen, entsteht eine gemeinsame Reflexion zu unserer Bestimmung bzw. Verabredung als Menschheit – was mehr ist als ein reines Reagieren auf Eliten-Pläne. Die innere Freiheit, Sinn und Liebe zu leben, führt in den auch äußerlich befreienden kreativen Ausdruck unserer individuellen und kollektiven Sinnerfüllung. In diesem herzens-geleiteten, dogmenfreien, achtsamen Miteinander entfaltet sich ein kraftvolles Feld zugunsten spiritueller und gesellschaftspolitischer Neugestaltung.

Dieses kraftvolle Feld wird erheblich von der Kommunikationskultur im WIR-Stil getragen. Es ist empfehlenswert, sich vor dem Besuch einer TN-Veranstaltung mit dem WIR-Stil ein wenig vertraut zu machen. Auf den TN-Treffen selbst finden keine Vorträge oder Erklärungen zum TN-Gesamtkonzept statt - dieses wird unter Idee beleuchtet. Insgesamt gilt: Bei allen im TN gegebenen Hilfestellungen und Lernchancen brauchen alle Mitmachenden ein gewisses Maß an persönlicher Integrität und Lernbereitschaft. Auf diese Weise zieht dieses Begegnungsforum vorrangig Menschen an, die Freude an diesem Selbst-Training in gemeinschaftlicher Synergie haben. Diese Menschen treffen sich regelmäßig seit 2015 an verschiedenen Orten im D-A-CH - siehe Kontakt.

Das Synergie-Experiment Transformales Netz ist:

•  KEINE Seminar-, Therapie- und Selbsthilfeszene – sondern ein angebotener Gestaltungsrahmen eines Miteinanders in individueller Selbstverantwortung 
•  KEIN anonymer Kongress und KEINE Messe zusammengewürfelter Angebote – sondern ein natürliches, erfahrungsbezogenes, organisches Zusammensein
•  KEIN Gottesdienst mit Predigt – sondern ein freiwilliges, gemeinsam verabredetes Training in Kreiskultur und Entscheidungsfindung aus dem Höheren WIR

Praktische Elemente 

•   Wir üben den WIR-Stil als Grundlage einer neuen Kommunikationskultur. Sie ist auf Willkommen-Sein ausgerichtet und beinhaltet eine Haltung des nicht-wertenden, nachvollziehenden Zuhörens und Verzicht auf Kritik und nachhaltige Überwindung von Dissonanzen.  (siehe Rubrik WIR-Stil)
•   Wir verbinden das MiteinanderSEIN (Meditation, schlichtes Mantren-Singen, kontemplative Bewegung in der Gruppe, Austausch über unsere spirituellen Wege, gegenseitige Verstärkung der Potenziale und Herzensimpulse) mit dem gemeinsamen TUN (Projekte, Infoaustausch, gegenseitige Beratung und Unterstützung, visionäres Kreieren).
•   Wir bauen Mentorkontexte auf, also gewisse ur-natürlichen Begegnungssettings, die dem Nachlernen entspannter Beziehungsformen rund um bedingungslose Liebe dienen. Innerhalb der Gemeinschaft bauen sich diese Mentorkontexte im Laufe der Jahre auf, insbesondere beim überregionalen Jahrestreffen

Erläuterungen dazu siehe auch Film "Was macht ihr eigentlich?" / Die drei Säulen vom TN.

Die drei Säulen des Transformalen Netzes gehen auf eine empirische psychologische Forschung zurück. Die daraus abgeleiteten praktischen Elemente für ein tragfähiges Gemeinschaftswesen sind in der Rubrik Idee umschrieben.Die aktuellen Termine und Ansprechpartner sind in der Rubrik Kontakt aufgelistet. Alle Neuigkeiten aus dem TN-D-A-CH erscheinen im 2-monatigen Newsletter. Grundsätzlich ist es kaum möglich, den TN-Spirit mit Worten auszudrücken. Die Erläuterungen unter Idee sind vor allem als Einladung gedacht, das Experiment Transformales Netz real und live kennenzulernen. Durch die Willkommenskultur im WIR-Stil ist es für neue Teilnehmende meist sehr leicht und natürlich, den TN-Spirit zu erfühlen.

Gemeinsames Experimentieren ausdrücklich erwünscht - WIR zusammen sind der Schlüssel!