WIR als Menschheit begegnen uns:

Freie spirituelle Treffen ohne Guru, Dogmen und Mitgliedschaft.

Es ist möglich!   Der Beweis läuft!

Aktueller Newsletter vom 25. November 2018

Liebe TN-Freunde und TN-Interessierte,

Dieser letzte Rundbrief 2018 ist etwas länger geraten, weil neben unseren aktuellen Infos auch einige Neuentwicklungen im TN aufgeführt sind: erstes überregionales Treffen, WIR-Stil-Seminar mit noch mehr persönlicher Begleitung, Webinar zum Thema: Die drei Ebenen des Glücklichseins - Selbsterforschung und Selbstheilung auf Basis des Buches „Die Software der Seele“.

Zunächst zum Aktuellen: Während wir – Marlen und Annegret – aus dem Fenster unserer Schreibstube für diesen Newsletter blicken, sehen wir den ersten Schnee. Der Winter und damit die Einkehrzeit haben begonnen und viele TN-Freunde beschäftigen sich mit dem gemeinsamen inneren Kreieren/Manifestieren/“Impulsieren“ von Chancen des Gesellschaftswandels, die sich auch inmitten des derzeitigen letzten Aufbäumens des wirtschaftspolitischen Systems zu entfalten haben. Vielleicht treten beispielsweise ungeahnte Hindernisse beim Zusammentreffen aller Politiker für die Unterzeichnung des Migrationspaktes sowie des zugehörigen Flüchtlingspaktes auf oder vielleicht schreiten die Enthüllungen zu den verbrecherischen Machenschaften der Elite dermaßen rasch voran, dass plötzlich viel mehr Menschen die Globalisierungsfalle durchschauen und sich daher für die regionale Aufbauarbeit in ihren eigenen Ländern interessieren. Auch wenn eine Systemveränderung bisweilen aussichtslos erscheinen mag, erfinden wir geistig und praktisch Schlupflöcher, die dann die not-wendigen Segenskräfte anziehen werden und sie auf unsere globale Lage einwirken lassen.

Auf den letzten beiden Treffen des Inneren Rings haben wir im Team ausprobiert, wie eine Vielfalt von neuen Visionen beim geistigen Kreieren zu einem kraftvoll wirkenden Feld zusammenfließen kann. Wir haben intensiv Gestaltungswege gesucht, wie der Prozess dieses gemeinsamen „Impulsierens“ statt synchroner Addition von positiven Vorstellungen schließlich zu einem gebündelten Herzenswerk wird. Auch beim Jahrestreffen, das der Innere Ring veranstaltet, wird gemeinsam mit allen das Kreieren/Impulsieren in unterschiedlichen Varianten (in spirituell weiblicher und männlicher Nuance) gestaltet.

Apropos Innerer Ring: Es gab einige Nachfragen zu unserer neu erstellten TN-Webseite, u.a. zur Struktur des TN. Durch diese Rückmeldungen veranlasst, hat der Innere Ring die Webseite nachkorrigiert und außerdem auch in der Rubrik „Idee“ unter einer neuen Überschrift „Struktur des TN“ folgenden Gedanken integriert: Das Team des Inneren Rings ist ein auf die spirituelle ES-Mitte, ausgerichteter Kreis von Herzens-Engagierten (statt einer von oben kontrollierenden Hierarchiestruktur), der als dienender Unterbau für Koordinationsaufgaben im TN-Gemeinschaftsexperiment fungiert (www.Transformales-Netz.de/Idee).

Damit kommen wir zu drei Neuentwicklungen im TN:

  • Erstes überregionales Jahrestreffen 3.-6. Januar
    Wir freuen uns, dass sich aus allen bestehenden Großraum-Gruppen TN-Freunde angemeldet haben und auch neue Ausprobierfreudige sich auf diese XXL-intensive Referenzerfahrung von Seelengemeinschaft einlassen möchten. Beim Jahrestreffen könnt Ihr alle LoKos und Paten kennenlernen, viele Freundschaften knüpfen und in Gemeinschaft regenerieren. Näheres unter www.transformales-netz.de/kontakt
    Anmeldungen sind noch bis zum 20. Dezember möglich.
  • WIR-Stil-Seminar mit noch mehr persönlicher Begleitung
    Veranstalter: Verein Junges WIR und Annegret mit diesmal 2 Co-Trainerinnen.
    Sowohl die Videos von Annegret mitsamt der TN-Webseite zur Rubrik WIR-Stil, als auch die TN-Paten laden immer wieder zu dieser Haltung des WIR-Stils ein. Während wir alle im TN diese Haltung in Form eines Selbsttrainings in Eigenverantwortung üben und außer mit der „Beengelung“ nur begrenzt individuelle Hilfen anbieten können, begleitet Dich das Seminar ganz persönlich bis zur erfolgreichen alltagstauglichen Anwendung der Vorgehensweisen des WIR-Stils. Du kannst in der Seminargruppe eine Live-Erfahrung machen mit Schlüssel- Elementen wie der nachfragenden Konfliktlösung und einer Entscheidung aus dem „Höheren WIR“. Die beiden Co-Trainerinnen sorgen dafür, dass maximale persönliche Begleitung möglich wird. Aufgrund dieser erweiterten individuellen Übungsmöglichkeiten an vielen durchgespielten Alltagssituationen lohnt es sich auch, das Seminar öfter zu besuchen. Garantiert sind: zunehmende innere Sicherheit und Spaß beim kreativen Umgang mit dem WIR-Stil.
    Termine, inhaltliche Details und Anmeldung unter: Junges WIR e.V. – Veranstaltungen – WIR-Stil-Seminar
  • Webinar zum Thema: Die drei Ebenen des Glücklichseins - Selbsterforschung und Selbstheilung auf Basis des Buches „Die Software der Seele“
    Veranstalter: Junges WIR e.V. (Projektbegleitung Marlen), Idee, Material und Technik: Wolfgang (LoKo Rheinland), Inhalt: Annegret.
    Im Webinar geht es um die persönliche Anwendung aller psychospirituellen Entdeckungen aus dem dichtgepackten Buch für den eigenen Alltag. Das Webinar schafft Raum für diese persönliche Auswertung und Nutzung dieser individuellen Chancen für Glück und ist damit Hilfe zur Selbsthilfe im Sinne der Selbsterforschung und Selbstheilung. Das Gemeinschaftsexperiment Transformales Netz ist ja kein Therapiezentrum (für individuelle Themen), sondern eher auf kollektive Heilung (von spirituellen Fixierungen, fremdenergetischen Programmen sowie Schuldverstrickungen mit den eigenen genetischen und kollektiven Ahnen) ausgerichtet. Auf TN-Treffen ist allerdings selten genügend Raum für persönliche Fragen zur Grundlagenforschung. Daher kündigen wir dieses Webinar für die TN-Freunde als Unterstützung (sowohl im Alltag als auch im TN) hier im Newsletter an, obwohl das Webinar – genauso wie das WIR-Stil-Seminar – nicht direkt zum TN gehört. Das Thema des Webinars „Die drei Ebenen des Glücklichseins“ wird von den zwölf ganz unten aufgeführten Inhalten umkreist, die jeweils an einem Abend behandelt werden. In den ca. 2–2,5 Stunden Webinar pro Abend wird Annegret einen Impulsbeitrag halten mit interaktivem Frage- und Austauschraum zu dem aktuellen oder/und zum vorherigen Inhalt. Von Termin zu Termin können Dinge ausprobiert und nächstes Mal in der Runde besprochen werden. Um diesen persönlichen Austausch zu gewähren, ist die Teilnehmerzahl auf 25 begrenzt (gegebenenfalls laufen zwei Gruppen an verschiedenen Werktagen). Außerdem wird das Webinar mit einer Technik durchgeführt, bei der jede/r jeden sieht und miteinander interagiert werden kann - auf Wunsch ist eine Teilnahme auch nur per Telefon (Telefonkonferenz mit Festnetznummer) möglich. Webinar-Teilnehmer erhalten auch weiteres Anschauungsmaterial zum Buch und ein sich weiterentwickelndes Glossar. Das Webinar startet nach dem Jahrestreffen Anfang Januar 14tägig an einem Abend, für den im Dezember eine schriftliche Abstimmung zum Wochentag unter den Interessenten erfolgt. Im ersten Quartal 2019 laufen die ersten 6 Themen durch, die weiteren 6 Themen folgen im zweiten Quartal (s.u.). Die drei o.g. Veranstalter sind bereits mit ihrem vielfältigen ehrenamtlichen TN-Engagement zeitlich sehr ausgelastet, weswegen dieses Angebot nicht ehrenamtlich durchgeführt und somit kostenfrei angeboten werden kann, sondern nur mit einer finanziellen Aufwandswürdigung. Je Quartal (6 Themen) kostet die Teilnahme 60€ - also 10€ je Themenabend. (Wer im TN voll aktiv ist und dringend finanziellen Zuschuss zur Webinar-Teilnahme braucht, kann sich natürlich an seinen Großraum-Ansprechpartner wenden für Förderung aus dem TN-Topf.) Bei Interesse am Webinar schreibt bitte eine Mail an Webinar[ät]junges-wir.de. Dies gilt noch NICHT als verbindliche Webinar-Buchung, sondern Ihr werdet erst einmal per Mail zur schriftlichen Umfrage zum Wochentag sowie zum kostenlosen Technik-Test-Abend Eures eigenen Webinarzugangs am 20.12. mit Raum für Fragen zum Webinar eingeladen. Selbstverständlich werden dann auch die konkreten Webinartermine mitgeteilt. Auch unabhängig von dem Technik-Test-Abend ist eine verbindliche Anmeldung zum gesamten Webinar (oder zu den ersten 6 Themen-Abenden) bis zum 1. Januar möglich. Siehe Junges WIR e.V. - Veranstaltungen – Webinar

Wir zwei freuen uns, die eine oder den anderen TN-Freund aus dem TN-D-A-Ch kennenzulernen - vielleicht beim Jahrestreffen oder beim Webinar,

herzlichst Annegret und Marlen
 

Themen des Webinars „Die drei Ebenen des Glücklichseins“

1. Konkrete Enttäuschungen und Ekstasen GANZ fühlen, Spürübung zu den sieben Körperzonen, die für Wohlbefinden wahrnehmbar sind. Dreierlei Emotionen durchatmen und transformieren. Sehnsüchte hinter Bedürfnissen spüren, Anteile integrieren (Ausweg aus der ICH-Fixierung).

2. WIR-Stil-Kommunikation zum Aufbau positiver Gefühle, Lieben in Aktion als im Selbst-Training angewöhnte Haltung (in Form einer ICH-DU-WIR-Bewegung zum ES), FRAGEN zur WIR-Stil-Kommunikation und auch zum WIR-Stil-Seminar.

3. Lieben und Ernten geht immer: Die Beziehungsbereiche als Geheimnis des Zufriedenseins, (Fokus auf Beziehungsqualität statt DU-Fixierung).

4. Selbstanwendung Kapitel 2 (beispielsweise Kerncharaktereigenschaften - KCEs, natürliche Partnerschaftswerte) und OFFENE FRAGEN zum Text.

5. Wie das „Hier und Jetzt“ wirklich (über die vier mystischen Tore) funktioniert, Ur-Vertrauensaufbau, Zugang zum ICH-BIN in der „Stadtmitte“.

6. Kreieren/Manifestieren/Schöpfung aus der Anrührung – d.h. im guten Kontakt mit dem eigenen Gesamtlebensgefühl - GLG, mit der Erde und mit der Nullpunkt-Blaupause.

......

7. Zugang zu Berufung und Seelenauftrag, ineinandergreifende Bogenschlüsse – Auflösung von karmischer Schuld und Verpaktung durch natürliche Begegnungssettings (= Mentorkontexte) (Auflösung WIR-Fixierung).

8. Selbstanwendung Kapitel 3 (beispielsweise spirituell weibl./männl. Balance per Zickzackgrafik, Übergang von der Harmonie zur Synergie per Achtergrafik) OFFENE FRAGEN zum Text.

9. Fremdenergetische Reinigung (und körperliche Heilung) durch aktive Segnung auf den drei Ebenen Wohlbefinden, GLG und Sinnverwirklichung.  

10. Ausweg aus der Reinkarnationsfalle. Das befreiende Sterben täglich üben im Kontakt mit der eigenen Sinnverwirklichung aus dem ICH BIN (so gemeint).

11. Zugang zur Seelengemeinschaft aus dem ES, Überschreibung und Reset aller schlechten Gemeinschaftserfahrungen v.a. bezüglich der drei Fixierungen.  

12. Selbstanwendung Kapitel 4-6 (Liebe als mystische Ur-Erfahrung, TN als Probelauf in Selbstverantwortung), OFFENE FRAGEN zum Text.