WIR als Menschheit begegnen uns:

Freie spirituelle Treffen,
ohne Dogmen und Mitgliedschaft.

Ist es möglich?   Das Experiment läuft...

Newsletter vom 19. Februar 2021

­Liebe TN-Freunde und liebe TN-Interessierte,

in dieser dunklen, stürmischen Winterzeit, mit all ihren gesellschaftspolitischen Zwängen und individuellen Herausforderungen, ist es für uns alle sicherlich eine Übung, immer wieder in die eigene Mitte zu finden. Einkehr, Besinnung, Natur und Ruhe sind da gewiss hilfreich, um zu erkennen und zu behüten, was künftig (wieder) wachsen und gedeihen möchte. So ist es auch im Transformalen Netz ruhiger geworden, denn es befindet sich in einer Phase der transformalen Veränderung – die alte Struktur ist beendet und die neue noch am Werden, am Reifen.

Drei Infos zu neuen Entwicklungen:

TN-Visionäre
Wir Vier, Annemarie & Toni (CH), Marlen & Annegret (D) waren ja früher im Inneren Ring. Nach Überlegungen zu unserer aktuellen Funktion im TN, nannten wir uns „TN-Visionäre“, denn wir behüten derzeit die Samen der TN-Vision. Aus vollem Herzen möchten wir immer noch Raum geben für weiterführende Erfahrungen in spiritueller Gemeinschaftsbildung. Im Frühling werden wir die Webseite transformal entsprechend der bis dahin gereiften Struktur umgestalten. Es wird dargestellt, was in den vergangenen 5 Jahren gelungen ist und welche im TN-Grundlagenbuch entworfenen Möglichkeiten sich noch bilden und entfalten möchten. Der nächste Rundbrief im April wird sich dieser Neuformung des TN widmen – wir halten Euch auf dem Laufenden.    

Der Inspirationsraum zur WIR-Stil-Forschung
findet mit mehreren TN‘lern aus dem D-A-CH ab 1. März per Zoom statt. Es sind gemeinsame Forscherabende zu jeweils einem der 4 Themen angedacht:
    Leitung eines gleichwertigen Teams
    effektive Beengelung
    Umsetzung des WIR-Stil im Synergiebereich
    künftige Jahrestreffen
Wer noch Interesse am Mitwirken an einem der Themenabende hat, kann gern hinzukommen, wenn sie/er am 1. März dabei gewesen ist. Bitte an Annemarie zuerich@transformales-netz.de schreiben, sie versendet dann den Zoom-Link und die Forschungsfragen.

Allgemeine Fragen zu neuen Gesellschaftsstrukturen              
In künftigen Rundbriefen (und auf der überarbeiteten Webseite) möchten wir verschiedenste Fragen mit euch teilen, die uns beschäftigen. Für jeden sich ergebenden Austausch darüber sind wir vier, auch unabhängig von der online Forscher-Gruppe zur Umsetzung des WIR-Stils, offen. Vielleicht ergibt sich ja auch ein Austausch darüber in den laufenden TN-basierten Gruppen. Sicherlich werden auch durch inspiratives Nach- oder Voraus-Denken und ganzheitliches Hinspüren heilsame Impulse ins Morpho-Feld dieser globalen Transformationszeit eingeschwungen. Hier also die ersten vier Fragen:

  • Wie gelingt in dieser gesellschaftspolitischen Umbruchszeit eine Balance, sich einerseits für politische Übergangslösungen zu engagieren (z.B. in basisdemokratischen Parteien, bei Aufklärung zu 5G, Kontakt mit Schulen zur verheerenden Wirkung der Maskenpflicht, Klagepaten etc.) und andererseits die vorhandenen politischen Strukturen hinter sich zu lassen, um sich ganz auf das neue regional-vernetzte Leben auszurichten
  • Wie gestaltet sich die WIR-Stil-Kommunikation in Teams auf Stufe neun der Bewusstseinsforschung von Clare Graves/Spiral Dynamics (also nicht wertend, vor-dual, Einheit von individueller und kollektiver Orientierung)
  • Gibt es fürs Hüten der Prozessebene bei überregionalen TN-Veranstaltungen künftig noch ein verantwortliches Team (so wie früher den Inneren Ring), wenn dieses Miteinander weiterhin mehr sein will als ein Talentefeld?
  • Ist das TN nur ein gemeinsamer transformaler Weg miteinander zum Beziehungsbereich Weltnetz? Oder kann TN jetzt schon Weltnetz sein, bevor alle anderen Mentorkontexte zur Verfügung stehen?   

 

Besinnliche Winter-Grüße von Annemarie, Toni, Annegret und Marlen