WIR als Menschheit begegnen uns:

Freie spirituelle Treffen ohne Guru, Dogmen und Mitgliedschaft.

Es ist möglich!   Der Beweis läuft!

Das Transformale Netz ist ein Projekt des Vereins Junges WIR e.V. – hier die relevanten Informationen aus dessen Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung nach DSGVO

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Verein Junges WIR e.V.
Vorstände: Christine Ascherl, Marlen Schindler
Winterstrasse 11
81543 München

Telefon: +49 89 32607085
E-Mail: mail [ät] junges-wir . de
www.junges-wir.de

2. Datenschutzbeauftragte

Der Verein hat freiwillig eine Datenschutzbeauftragte benannt. Sie ist erreichbar unter: datenschutz [ät] junges-wir . de

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Der Verein Junges WIR e.V. verarbeitet personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie zur Leistungserbringung gemäß Vereinszweck erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung der betroffenen Person. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann, weshalb ein absolut lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht zugesichert werden kann.

Der Verein erfasst personenbezogene Daten folgender Personengruppen:
    • Nutzer der Internetseiten
    • Nutzer des Kontaktformulars oder der E-Mail-Kontaktadressen
    • Abonnenten des projektspezifischen Newsletters
    • Teilnehmer an Veranstaltungen
    • Vereinsmitglieder
    • Mitarbeiter

Im Zusammenhang mit den Angeboten des Vereins sind die Datenschutzerklärungen folgender Dienstleister relevant:
    • Hosting-Dienstleister der Webseiten: all-inkl.com
    • Hosting-Dienstleister für den Newsletterversand: newsletter2go.de
    • Zahlungsmöglichkeit der Beiträge: PayPal.com
    • Video-Bereitstellung: YouTube.com und in Einzelfällen Mediatheken anderer Anbieter

Bei allen verlinkten Webseiten gelten deren jeweilige Datenschutzerklärungen.

Als verantwortungsbewusster Verein verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling. Weiterhin sind bei unseren Newslettern Tracking-Verfahren (z.B. Zählpixel, die Rückschlüssel auf die Öffnungsrate zulassen) nicht aktiviert. Mit unseren Hosting-Dienstleistern haben wir Verträge zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

4. Webseiten

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Bei jedem Aufruf der Internetseiten des Vereins erfasst das System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners (Server-Logfiles). Erfasst werden können die verwendeten Browsertypen und Versionen, das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und sonstige ähnliche Daten und Informationen. Diese vorübergehende Speicherung der Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Zudem dienen sie der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf die Internetseiten des Vereins.

Dauer und Umfang der gespeicherten Daten beim Hosting-Dienstleister entsprechen dessen Datenschutzerklärungen.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in den Server-Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Der Verein speichert darüber hinaus keine Logfiles.

5. E-Mail-Kontakt

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aus einer direkten E-Mail-Kontaktaufnahme ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Kontaktaufnahme ist über bereitgestellte E-Mail-Adressen möglich. Die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers werden gespeichert.
Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
    (1) Die IP-Adresse des Nutzers
    (2) Datum und Uhrzeit

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist erforderlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die sonstigen vom System während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen allgemein dazu, einen Missbrauch zu verhindern und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die per E-Mail übersandten personenbezogenen Daten ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

6. Newsletter

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung durch das Double-Opt-In-Verfahren Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Für den auf der Webseite angebotenen Newsletter benötigen wir vom Nutzer eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche dem Verein die Überprüfung gestatten, dass der Nutzer der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse  ist und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Zur Gewährleistung dieser einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand des Newsletters vom Transformalen Netz. Die E-Mail-Adresse dient der Zustellung des Newsletters und die freiwillige Eingabe "Davon erfahren durch" zur Überprüfung der Wirksamkeit der Öffentlichkeitsarbeit. Im Rahmen des Anmeldevorgangs wird die Einwilligung des Abonnenten eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, die Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde. Weitere Informationen: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Bei der Anmeldung zum Newsletter werden bei Newsletter2Go außerdem folgende Daten gespeichert:
    • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
    • Datum der Registrierung
Dies dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Die Löschung der mit dem Newsletter-Anmeldeformular erhobenen Daten erfolgt routinemäßig mindestens halbjährlich. Der Nutzer kann die Löschung (d.h. Widerruf der Einwilligung der Datenspeicherung) auch eigenständig durch E-Mail-Anfrage an den Verein initiieren. Über dieses Verfahren wird er beim Abmeldevorgang informiert.

Der Verein verzichtet ab dem 19. Mai 2018 auf jegliches Tracking (z.B. Öffnungsrate) der versendeten Newsletter.

Derzeit erfolgt die Übermittlung der Daten aus dem Anmeldeformular noch unverschlüsselt. Daher ist es beim Übertragungsvorgang technisch möglich, dass diese Daten durch Unbefugte zur Kenntnis genommen oder verändert werden können.

7. Videobereitstellung mittels YouTube und ggf. anderer Dienstleister

Als verantwortungsbewusster Verein verzichten wir auf direkte Video-Einbindungen über Plugins und die damit einhergehenden Datenübermittlungen. Stattdessen sind auf allen Webseiten des Vereins die Videos auf die Webseite des entsprechenden Dienstleisters verlinkt. Die Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Dienstleisters.

8. Zahlungsmöglichkeiten mittels PayPal

Der Verein bietet die Möglichkeit, Vereinsbeiträge mittels PayPal zu bezahlen. Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Sobald ein Nutzer den PayPal-Button auf der Webseite anklickt, wird er direkt zur Zahlungsabwicklung zu PayPal weitergeleitet. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt er in die zum Zweck der Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Der Verein übermittelt dabei den Zahlungsbetrag und die zur technischen Abwicklung  erforderlichen Daten (z.B. IP-Adresse) und keine weiteren personenbezogenen Daten (wie z.B. Name oder Anschrift) an PayPal. Nach Abschluss des Zahlungsvorgangs werden durch den PayPal-Kontoauszug personenbezogene Daten von PayPal an den Verein übermittelt.

Auf die Verwendung der Daten bei PayPal hat der Verein keinen Einfluss, es gelten die PayPal-Datenschutzgrundsätze.

9. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet (auch als Teilnehmer einer vom Verein organisierten Veranstaltung, Vereinsmitglied oder Mitarbeiter), sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verein zu:

10. Dauer der Datenspeicherung

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung sowie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.

Stand Mai 2018